Abrichtung einer Praktikantin - BDSM SEX Jeko Lorenz

ISBN:

Published:

Kindle Edition

38 pages


Description

Abrichtung einer Praktikantin - BDSM SEX  by  Jeko Lorenz

Abrichtung einer Praktikantin - BDSM SEX by Jeko Lorenz
| Kindle Edition | PDF, EPUB, FB2, DjVu, talking book, mp3, ZIP | 38 pages | ISBN: | 7.21 Mb

Greta, ein junges dunkelhaariges Luder mit mächtiger Oberweite, geht ihrem Chef gehörig auf den Senkel. Immer wieder provoziert sie ihn und lässt ihn dann auflaufen. Doch sie hat die Rechnung ohne ihren Boss gemacht. Lange lässt er sich dieMoreGreta, ein junges dunkelhaariges Luder mit mächtiger Oberweite, geht ihrem Chef gehörig auf den Senkel.

Immer wieder provoziert sie ihn und lässt ihn dann auflaufen. Doch sie hat die Rechnung ohne ihren Boss gemacht. Lange lässt er sich die Sticheleien des Mädchens nicht gefallen. Nachhaltig macht er ihr deutlich, dass sie nichts weiter als ein Sexpüppchen für ihn ist.Abrichtung einer Praktikantin11.000 explizite WorteBürosex, Dom/Dev, Benutzung, Voyeur, Sextoys, Deep throat, Anal, MaleDom, FemSub, Benutzung, Abrichtung, ErziehungOktober 2013Es klopfte an meine Tür. Ungewöhnlich, denn für so etwas hatten wir in unserer Firma nicht viel übrig. Ich blickte zur Tür und bat den Besucher, eigentlich konnte es sich nur um einen solchen handeln, herein.

Was dann kam, als sich die Tür öffnete, verschlug mir den Atem.Das Weibchen, das eintrat, war verdammt jung, hatte aufregende, dunkle Locken und einen unglaublichen Vorbau. Sie trug einen Aktenordner in der Hand und lächelte mich herausfordernd an. Jetzt reimte ich es mir zusammen. Natürlich, das war der Hintern, der mir gestern auf dem Gang vor der Nase herumgetänzelt war.

Hätte ich gewusst, dass die Vorderseite des Mädchens dermaßen geil aussah, wäre ich ihr bestimmt hinterhergegangen, um auf Tuchfühlung zu gehen. Aber es war ja nie zu spät.„Komm herein“, sagte ich gespannt und spürte, wie sich mein Schwanz trotz der heißen Nacht schon wieder Aufmerksamkeit verschaffte. Es wurde eng in meiner Hose. Das junge Mädchen trat ein und kam auf mich zu. Mit einem frechen Grinsen warf sie mir den Ordner vor die Nase.

„Sie sollen sich das anschauen und sofort unterschreiben.“ Wie bitte? Was wollte die Kleine von mir? Mit ihren unglaublichen Titten konnte sie sich einiges erlauben, aber das ging das doch zu weit. Sie klappte den Ordner auf. „Unterschreiben bitte“, sagte sie und deutete auf das Dokument, das zu sehen war.„Ich glaube ... ich glaube, hier läuft was falsch“, stellte ich fest.Sie schaute mich kurz an.

„Man hat mir gesagt, man müsse Sie so anfassen, wenn man etwas von Ihnen möchte.“ Sie grinste immer noch.Jetzt reichte es mir. Eigentlich war ich gar nicht mal so sauer auf sie, aber das musste sie ja nicht wissen. Also wischte ich den Ordner mit einer Bewegung vom Schreibtisch. Krachend landete er auf dem Boden, und das Mädchen zuckte zusammen. „Verschwinde und hol dir deine Unterschrift, wenn du ein bisschen mehr Manieren gelernt hast“, kanzelte ich sie kalt ab. Dann stand ich auf und ging aus dem Zimmer.-Langsam zog sie ihr Kleid höher.

Erst der flache Bauch mit ein paar Sonnensprossen, dann der Ansatz ihrer Brüste, dann lagen ihre Titten gänzlich frei. Langsam schob sie das Kleid höher und höher, nahm dabei ihre Haare mit und zog sich den Stofffetzen schließlich über den Kopf. Ihre Hände glitten zurück zu ihren Brüsten, packten zu und kneteten sie. Lächelnd schaute sie mich an, während sie leicht ihre Beine spreizte. Ihre Brüste waren groß und prall. Keine Frage. Wegen solchen Dingern konnte ein Mann zum Massenmörder werden, da war ich mir sicher.

Doch das musste ich gar nicht, denn die Kleine war auf einem guten Weg.„Komm, leck mich. Ich liebe es, wenn man mich leckt“, lockte sie mich mit ihrer süßen Stimme. Okay, es war wieder mal ein Versuch von ihr, in ihr altes Muster zurückzufallen. Sie wollte wieder die Oberhand gewinnen.Ich lächelte sie an und nestelte an meinem Hosengürtel herum.



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Abrichtung einer Praktikantin - BDSM SEX":


henrikpalmgren.com

©2012-2015 | DMCA | Contact us